Stampin‘ Up! – Meine bislang aufwendigste Karte {Emma Josephine}

Was macht man, wenn man zu Hause ein Schreibaby hat, viel zu wenig Schlaf bekommt und die meiste Zeit der Wachphasen bei Wind und Wetter mit Kinderwagenschieben verbringt mit den wenigen „freien“ Minuten bzw. im Idealfall Stunden am Tag? Richtig! Man geht seinem Hobby nach und produziert für genau dieses Kind die mit Abstand aufwendigsten Karten seiner bisherigen Bastelkarriere. Denn natürlich eignen sich genau solch aufwendigen Karten und die allgemeine Gesamtsituation unglaublich gut für eine Massenproduktion 😉

Für die knapp über 30 Karten wurden jeweils vier Stücke Cardstock, eine Lage Designpapier und eine Lage Vellum zugeschnitten, je zwei Etiketten durch die Bigshot gekurbelt, zwei Vornamen gestempelt, eine Lage Cardstock gelocht, bebändelt und mit einem Fotostreifen beklebt, das Vellum auf eine Lage Cardstock genäht, Rüschenband am Designpapier befestigt und das Endresultat mit jeweils vier Pailetten veredelt;-)

Du kannt dir sicherlich vorstellen, dass das alles einige Zeit in Anspruch genommen hat – aber ich finde, es hat sich gelohnt {und beim nächsten Kind fange ich einfach schon direkt nach dem positiven Schwangerschaftstest an zu basteln ;-)}.

advent10

Im Rahmen unseres Adventskalenders schicke ich dich heute zu Samia und auch bei Sarah kannst du noch etwas gewinnen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Stampin‘ Up! – Meine bislang aufwendigste Karte {Emma Josephine}

  1. Pingback: Detailreiche Babykarte und pinke Überraschungs-Box | Stampin Up in München

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s