Stampin‘ up! – Nr. 5 backt Cookies

Das heutige Türchen unseres Team-Adventskalenders öffnet sich bei Andrea.
Und natürlich kannst du auch noch bis 23:59 Uhr bei Marion in den Lostopf hüpfen 🙂

Und ich zeige dir heute eine schnelle Geschenkidee, die sich mit Dingen, die man meistens zu Hause hat, ganz unkompliziert g’schwind zaubern lässt: eine selbstgemachte Backmischung!
In diesem Fall handelt es sich um eine Backmischung für Schoko-Mandel-Cookies.  Dabei werden die  Zutaten einfach abwechselnd geschichtet und das Glas möglichst bis zum Rand gefüllt, damit das Schichtmuster bei einem Transport nicht zerstört wird. Die selbstgemachte Backmischung im Glas dann einfach nur noch gut verschließen, hübsch verpacken, das Rezept dazu legen und fertig ist ein tolles, kleines Geschenk! g’schwind gezaubert halt 😉

Backmischung, Stampin up, selbstgemacht, Esslingen, für Freunde, Geschenk, schnell, DIY

Backmischung für Cookies

Hier kommt ein Rezept für ca. 15 Cookies (in meiner Variante hatte ich es ein bisschen angepasst, weil das Glas einen Tick kleiner war):

In das Glas (500 ml) kommen: 150 g Mehl, 50 g gehackte Mandeln, 2 EL Kakaopulver, 125 g Zucker, 1 Prise Salz, 50 g gemahlene Mandeln und 50 g Mandelblättchen

Der Beschenkte muss noch hinzufügen: 100 g weiche Butter, 1 Ei (Größe M) und 1-2 EL Schlagsahne

Wie werden die Cookies dann gemacht?

Die Butter zunächst schmelzen und dann etwas abkühlen lassen. Das Ei und die Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes oder mit der KitchenAid verquirlen. Die abgekühlte Butter unterrühren. Dann die komplette Backmischung aus dem Glas hinzufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes oder der KitchenAid verkneten. Den Teig vor der weiteren Verarbeitung ca. 1 Stunde kalt stellen.
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit bemehlten Händen zu ca. 15 Cookies (ca. 5 cm Ø) formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Cookies im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 20–25 Minuten backen, und dann herausnehmen. Anschließend sollten die Cookies zunächst auf dem Backblech ca. 10 Minuten abkühlen und danach noch einige weitere Zeit auf einem Kuchengitter.

Natürlich kann man ein solches Geschenk auch prima vorbereiten. Dann sollte das Glas jedoch bis zum Verschenken an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt werden.

Advertisements

2 Kommentare zu “Stampin‘ up! – Nr. 5 backt Cookies

  1. Hallo Katharina, Sören hat mir heute gesagt das du seine Kollegin bist 🙂 wollt mal eben vorbei schauen und einen gruß da lassen… ist ja schön wenn man blogger aus der nachbarschaft findet.

    liebe grüße aus Göppingen schickt dir Jasmin

    • So bin ich gestern auch auf deinen schönen Blog gestoßen (den er mir allerdings nur an seinem PC gezeigt hat). Vielen Dank für den netten Gruß – ich werde mich bei dir definitiv auch mal genauer umschauen 😉 Viele Grüße, Katharina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s